Frankreich – Plastik-Geschirr Adieu!

Ein Land greift durch. Frankreich steht weltweit an der Spitze bei den hormonbedingten Krebserkrankungen. Als erstes europäisches Land hat Frankreich 2015 Bisphenol A in Lebensmittelverpackungen verboten. Um dem stetig zunehmenden Plastikmüll entgegenzuwirken, sind dort seit dem ersten Juni 2016 die Einwegtüten an den Ladenkassen gesetzlich verboten. Nun wurde ein Gesetz verabschiedet, das ab dem Jahr 2020 sowohl die Produktion, den …

Großbritannien – Beschluss zum Verbot von Mikroplastik in Kosmetika

Schon seit 2015 ist Mikroplastik in Kosmetika in den USA gesetzlich verboten. Diesem Beispiel folgt Großbritannien nun mit einem Beschluss, der Mikroplastik in kosmetischen Produkten ab Ende 2017 verbieten wird. Auch die niederländische sowie die kanadische Regierung planen bereits ein solches Verbot auf den Weg zu bringen. Kosmetikherstellern in Deutschland wird es dagegen weiterhin selbst überlassen sein, ob sie auf …

Bedenkenlos Wasser trinken – aus der Leitung oder aus der Flasche?

Warum greifen so viele Menschen auf das teure Flaschenwasser zurück, wenn doch eines der am besten überwachten Lebensmittel direkt aus unserem Wasserhahn kommt? Deutsches Leitungswasser ist gesundheitlich unbedenklich. Im Vergleich ist das Trinken von in Plastikflaschen abgefülltem Wasser viel kritischer zu betrachten. Den ganzen Artikel finden Sie hier.

Bio-Plastik zum Essen

US-Forscher haben eine Alternative zu herkömmlichen Plastikverpackungen entwickelt, die nicht nur schonend für die Umwelt ist, sondern auch essbar. Hinzu kommt, dass diese aus verschiedenen Milch-Proteinen hergestellte Folie 500-mal weniger durchlässig für Sauerstoff ist und somit auch einen besseren Schutz bindet als gewöhnliches Plastik. Den ganzen Artikel gibt es auf Süddeutsche Zeitung zu lesen.

Mikroplastik – gefährlicher als bisher gedacht

SWR.de hat kürzlich einen Artikel über die Giftigkeit von Mikroplastik veröffentlicht. Mikroplastik setzt sich in Sediment von Flüssen und im Meeresboden ab und bindet drei- bis viermal so viele Giftstoffe wie Boden in unmittelbarer Umgebung. Der den Meeresbewohnern zugefügte Schaden ist enorm und letztendlich landen diese Mikroplastikpartikel auch in unserem Essen. Den ganzen Artikel gibt es auf SWR.de zu lesen.

WaterRanger Deputies reinigen Strand auf Mallorca

Gemeinsam setzen sie ein Zeichen gegen die Plastikvermüllung Stolz können wir von unserem ersten Einsatz berichten. Für den 25. September hatten die WaterRanger eine ganz besondere Aktion geplant. Gemeinsam mit vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern reinigten sie den Strand der Cala Blanca im Camp de Mar auf Mallorca. Unter dem Motto „Der Sommer geht, das Plastik bleibt“ wurden 47 Kilo Müll …

Wie Konzerne Wasser zu Geld machen

Mit Mineralwasser verdienen Konzerne utopische Summen. Vermeintlich gesundes Mineralwasser, abgepackt in hübschen Flaschen ziert die Supermarktregale im Überfluss. Doch wie teuer ist das Wasser, das wir genauso gut aus unserem Wasserhahn zapfen können, tatsächlich? Hier erfahren Sie mehr.

Ein Meer voller Plastik – was kann ich dafür?

In unseren Weltmeeren befinden sich unvorstellbare Mengen an Plastikmüll. Da drängt sich die Frage auf: was hat das mit uns zu tun? Die traurige Wahrheit: Plastik begleitet unseren Alltag und findet am Ende immer seinen Weg in die Meere. Das zerstört Leben. Was es uns angeht und warum wir unser Konsumverhalten dringend ändern müssen lesen Sie hier.